Kyrgyzstan_Tag13

eine Stunde früher als gewohnt

hieß es für uns aufbrechen

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abritt1.jpg

da ein extrem langer und schwerer Reittag vor uns lag

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abritt2.jpg

einmal mehr Kaiserwetter - und wir waren trotz der frühen Stunde gut gelaunt

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abritt3.jpg

Susi mit unserem Fohlen im Schlepptau, das den ganzen Trail frei mitgelaufen ist

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abritt4.jpg

es ging über breite Almen stetig bergauf

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abritt5.jpg

ein letzter Blick zurück

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abritt6Blickzurueck.jpg

und nach vor, in die grandiose Bergwelt

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail1.jpg

watteweiche Almwiesen auf gut über 3000 m

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail2.jpg

immer wieder Edelweiss

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail3Edelweiss.jpg

die Hänge wurden zusehends steiler

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail4Steilhang.jpg

der Aufstieg beschwerlicher

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail5Aufstieg.jpg

die Täler enger und von Wildwasser durchzogen, welches wir einige Male queren mussten

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail6BlickzurueckTal.jpg

Aneke und Sheitan, der Blick zurück, wo wir bleiben und ob auch alles in Ordnung ist

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail7Aneke.jpg

Aneke hat mich durch sein großartiges und selbstverständliches Pferdeverständnis sehr beeindruckt

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail7Aneke1.jpg

möge er sich durch Touristen nie verbiegen lassen

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail7Aneke2.jpg

unglaubliche Hochebenen, diesmal trotz der Höhe noch grün

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail8.jpg

wir arbeiten uns auf schmalen Pfaden weiter hinauf

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail9.jpg

immer wieder der prüfende Blick - alles ok bei euch?

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail10.jpg

nun wird es wirklich steil - nicht nur im Anstieg, sondern auch seitlich die Abhänge

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail11steil.jpg

schließlich verschwinden die Wiesen und wir reiten über Geröllhalden

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail12Aufstiegsteinig.jpg

wunderschöne fremde Disteln sind das einzige, was hier noch Halt findet

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail13Disteln.jpg

die ersten Schneezungen erreichen uns

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail14.jpg

das ewige Eis ... unglaublich mit welcher Ausdauer und Sicherheit uns die Pferde tragen

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail15Schneeewig.jpg

steil, rutschig und feines Geröll ... - 2 Schritte nach vor, 1 zurück ... wir arbeiten uns Schritt für Schritt weiter

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail16Geroellhinauf.jpg

bis wir oben sind - am Pass Chamshi auf knapp 3600 m und sich uns ein unglaublicher Ausblick bot

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail17Passoben1.jpg

glücklich und tiefe Hochachtung vor der Leistung unserer Pferde

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail17Passoben2.jpg

Susi mit unseren beiden Hengsten

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail17Passoben3Susi.jpg

Geröll und riesige Schneefelder vor uns -

und die leichte Vorahnung, dass der Aufstieg wahrscheinlich leichter war, als der Abstieg es sein würde ...

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail17Passoben4Schnee.jpg

kurze Rast

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail17Passoben5Aneke.jpg

eintauchen in eine wunderbare Welt ...

... found my soul in Kyrgyzstan ...

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail17Passoben6ich.jpg

bald schon gings an den Abstieg, der Sicherheit wegen wurden die Pferde geführt

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail18Abstieg1.jpg

rutschige und extrem steile Geröllhalden und Schneefelder

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail18Abstieg2.jpg

das erste große Firn - Schneefeld wurde zur Mutprobe für Pferd und Reiter

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail19FirnschneeJulia.jpg

während der Firn uns recht passabel trug, brachen die Pferde tief ein ...

aber wie alle schwierigen Situationen meisterten sie auch das mit Ruhe und Besonnenheit

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail19FirnschneeBeate1.jpg

und wenn sich einer nicht zutraute, sein Pferd da drüber zu führen, ging Aneke zur Hand

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail19FirnschneeMaria1.jpg

einzeln wurden die Schneefelder gequert, wir warteten auf der anderen Seite

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail19Sattel.jpg

von da oben sind wir gestartet ...

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail20FirnBlickzurueck.jpg

und da unten, wo es grün schimmert - wollten wir hin

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Trail21.jpg

ja, um unsere Mittagspause auch zu genießen

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Mittag1_nachTrail21.jpg

power nap

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Mittag1a_nachTrail21.jpg

ehe wir schon wieder aufbrechen mussten

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Mittag2_nachTrail21.jpg

was für ein Kontrast zum ewigen Eis - ein Blütenmeer

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM1.jpg

in blau-gelb oder weiss

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM2.jpg

mit Donnergrollen im Hintergrund, wussten wir, dass wir keine Sekunde zu früh wieder abgestiegen sind

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM3.jpg

wir verlieren schnell weiter an Höhe und tauchen in einen Wald ein

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM4ZiegenSchafe.jpg

Nomaden mit ihren Tieren kreuzen wieder unseren Weg

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM5SchafeZiegen.jpg

die Landschaft ist uns plötzlich sehr vertraut - könnte auch irgendwo in Österreich sein

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM6.jpg

Susi on the way

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM7Susi.jpg

Wald, Wildbäche und enge Täler - wir sind von der Region Chuy nach Kochkor gewechselt

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_NM8.jpg

nach über 9 Stunden Reitzeit erreichten wir schließlich unseren Abendzeltplatz

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abend2.jpg

das Gewitter blieb Gott sei Dank in den Bergen hängen und wir blieben trocken - gut bewacht wie immer von den Hunden diverser anderer Nomaden, die immer auch im Umkreis nächtigten (was den nächtlichen Klogang durchaus zur Mutprobe machte ...)

files/_uploads/2010_52p_Kyrgyzstan_d13/d13_Abend3Taigan.jpg

Immerhin, die erste Nacht, in denen uns allen wieder richtig warm war - wir waren auf unter 2000 m abgestiegen ...

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Zurück zur Newsübersicht